Engel B. Forum

News, Termine und vieles mehr
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  GalerieGalerie  PartnerPartner  Partnerradio`sPartnerradio`s  FAQFAQ  GästebuchGästebuch  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Teilen | 
 

 Sachsen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sunny1304
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 06.11.09
Ort : Velen-Ramsdorf

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 01:11

Na dann legt mal los Jungs... Very Happy

______________________________________________
Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen bitte an meine Tastatur richten:

Frau Tasta Tur
Musterstrasse 11
11111 Musterstadt

Bitte verratet nicht, dass ich sie angeschmiert hab, sonst wird das alte Luder sauer.
Nach oben Nach unten
Mike
Team
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 47
Ort : Chemnitz ( Korl-Morx-Stodt )

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 09:33

Soll ich wirklich ? Das wird eine elend lange Liste !!!!!!!
Nach oben Nach unten
Sunny1304
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 06.11.09
Ort : Velen-Ramsdorf

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 09:37

Na aber sicher.

______________________________________________
Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen bitte an meine Tastatur richten:

Frau Tasta Tur
Musterstrasse 11
11111 Musterstadt

Bitte verratet nicht, dass ich sie angeschmiert hab, sonst wird das alte Luder sauer.
Nach oben Nach unten
golddöschen

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 47
Ort : Geseke


BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 10:10

Fettbemme - ein knifte oder in nrw.. eine scheibe brot

Broiler - Flattermann - in nrw.. ein Grillhähnschen

Himmel de Bersche - in nrw. ... um gottes willen
Nach oben Nach unten
Mike
Team
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 47
Ort : Chemnitz ( Korl-Morx-Stodt )

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 11:07

A

- ä Rungksen - eine dicke Scheibe Brot
- ä Schälchn Heeß´n - eine Tasse Kaffee
- affig hamm - sich zieren, vornehm tun
- anscheeseln, anschlübbern - sich anziehen, ankleiden
- anhübschen - sich schön machen, vornehm anziehen
- ausbaldowern - etwas herausbekommen, auskundschaften
- aushäggn - sich etwas ausdenken
- ausgenuddelt - ausgeleiert, klapprig
- ausmären, auskäsen - endlich fertig werden, beeilen

B

- babsch - weich
- Baggasche - Gesindel, niederes Volk
- bammeln - hängen
- bedeppert - überrascht, verdutzt
- Bemme - Scheibe Brot
- bibborn - zittern ( vor Kälte )
- Bläddbredd - Bügelbrett
- blägen - schreien
- Blembe, Blärre - dünner Kaffee oder ein sonst eher nicht schmeckendes Getränk
- Boddn - große, schwere Schuhe
Nach oben Nach unten
golddöschen

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 47
Ort : Geseke


BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 11:23

dahdermidddamit
Dähds, dorrder Kopf
Dämmsedrückende Wärme
deehsnunaufmerksam sein, dahindämmern
diddschnetwas in eine Flüssigkeit tunken
diggschnKontakte und Gespräche zu seinen Mitmenschen einstellen...
Dinnfiffder Durchfall
DonnerliddzchnDonnerwetter (Kraftausdruck)
drabbsngeräuschvoll laufen
Dreggschleider, däein Mund der ungezogene, verleumderische Worte ausstößt
Dussldierein dummer, einfältiger Mensch, der sich ungeschickt anstellt
Nach oben Nach unten
Sunny1304
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 06.11.09
Ort : Velen-Ramsdorf

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 11:30


______________________________________________
Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen bitte an meine Tastatur richten:

Frau Tasta Tur
Musterstrasse 11
11111 Musterstadt

Bitte verratet nicht, dass ich sie angeschmiert hab, sonst wird das alte Luder sauer.
Nach oben Nach unten
golddöschen

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 47
Ort : Geseke


BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 11:47

eechnsinncheigensinnig
eenzchkomisch
Ehglunausstehlicher Mensch
Ei forbibbchAusruf des Erstaunens
einsaggneinpacken
ennschulschnseentschuldigen Sie
errlohmerlauben
Nach oben Nach unten
Mike
Team
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 47
Ort : Chemnitz ( Korl-Morx-Stodt )

http://www.engel-b.com
BeitragThema: Re: Sachsen...   Mo Jan 11 2010, 16:12

Einige Regeln am Anfang:

1. Alle scharfen Konsonanten werden weitestgehend vermieden:
aus k wird g,
aus p wird b, aus pp wird bb,
aus t wird d oder auch dd,
aus tz wird ds,
aus ck wird gg, aus x wird ggs,.
Um den Nichtsachsen aber zu "ärchern", verfällt der Sachse manchmal ins Gegenteil und er sagt statt blöde "pleede" oder statt reisen "reesn".

2. Damit sich besser rausmährd (ausspricht),
werden einige Konsonanten völlig anders ausgesprochen:
g wird zu ch,
sp wird zu schb;
st wird zu schd;
oder/und es wird der letzte Vokal weggelassen (babbch = pappig).

Beliebt sind auch Wortzusammenfassungen

Binchdnbleede? = Bin ich denn blöde? oder
haddnmaooma = hatten wir auch mal.

3. Verwirrende Lautverschiebungen:
aus a wird e oder auch ä,
aus e wird a (in manchen Gegenden oder am Wortende auch o),
aus i wird ä oder auch e (Pärne = Pirna [Stadt bei Dresden]),
aus ä bzw. ö wird ee,
aus au wird oo,
aus ei wird ee,
aus eu wird ei.

4. Besonderheiten im Erzgebirge:
aus a wird o,
aus o wird u (da, wo die Hasen Hosn und die Hosen Husn haasen),
aus au wird aa (Vuglbeerbaam = Vogelbeerbaum),
aus e wird a,
aus j wird g (Ladergag = Lederjacke).

Bevor ihr nun versucht, so einige Begriffe zu deuten sei noch gesagt, daß sächsisch noch lange nicht gleich sächsisch ist. Ein Dresdner versteht einen Vogtländer unter Umständen genau so wenig, wie ein Leipziger einen Erzgebirgler oder ein Chemnitzer einen Lausitzer.
Mir Sachsn sin ähm e was besonnersch WinkWinkWink.

So, nun viel Spaß…..

A

• ä Rungksen - ein dicke Scheibe Brot
• ä Schälchn Heeß´n - eine Tasse Kaffee
• affig hamm - sich zieren, vornehm tun
• anscheeseln, anschlübbern - sich verkleiden, ankleiden
• anhübschen - vornehm anziehen, sich schön machen
• ausbaldowern - auskundschaften, herausbekommen
• aushäggn – sich etwas ausdenken
• ausgenuddelt – ausgeleiert, klapprig
• auskäsen, ausmären - sich beeilen, endlich fertig werden

B

• Bäggl, ä – ein Paket
• babsch – weich, pappig
• Baggasche – niederes Volk, Gesindel
• Bammpf - Brei, Mus, Babbe
• bammeln - hängen
• bedeppert – überrascht, verdutzt
• Bemme – eine Scheibe Brot
• beschnarchen – erkunden, kennenlernen
• bibborn - zittern (z.B. vor Kälte)
• Bläddbredd - Bügelbrett
• blähgen - schreien
• Blembe, Blärre - dünner Kaffee, dünne Suppe, ein nicht schmeckendes Getränk
• Bliemchenkaffee - dünner Kaffee, Malz-, Ersatzkaffee
• Boddn - große Schuhe
• Brieneiduding – Schöpfkelle ( Brühe-rein-tu-Ding )
• Besonnersch - besonders
• butzeln – ein Nickerchen machen

C

D

• Däähds - Kopf
• dorheeme - zuhause
• Dämlak - Dummkopf, Trottel
• Dämmse - drückende Hitze
• därrwenzsch – dünn, schmal
• deehsen – vor sich hin dämmern, unaufmerksam sein
• Dibbl, ä – ein kleiner Topf
• diddschn - eintunken, etwas eintauchen (und dadurch aufweichen)
• diggschn - schmollen, sich trotzig verhalten
• Dieschl - Tiegel, Bratpfanne
• draaschen – stark regnen
• Drähdr – Schuhe
• Dusel - Glück
• Dussel – ungeschickte Person
• Dünnpfiff - Durchfall

E

• Ehmor - Eimer
• (nu) ei verbibbsch - na so etwas ( erstaunt, verwundert )
• einkoofen - einkaufen
• ehja - nicht doch (Verneinung)
• Essenkehrer - Schornsteinfeger

F

• Fäddzn - alte oder schmuddlige Kleidung
• fänsen - (grundlos) weinen, heulen
• ferdsch – fertig
• fetzt, das – das macht Spaß
• Fissemaddenzchn – Probleme, Schwierigkeiten
• fitscheln - lange und nutzlos hin- und herbewegen, z.B. mit einer Säge
• Flatschen - ausgedehnter, großer Fleck
• Flebben - Fahrerlaubnis in der Umgangssprache
• Fleppe - trotzig, weinerlich verzogener Mund
• Flieschor - Flugzeug
• Floddr Oddoh - Durchfall
• Flunsch - trotzig, weinerlich verzogener Mund
• forhäddorn – sich versprechen
• Frosthucke, Frostmemme - jemand der leicht friert
• fuchsteufelswilde - wütend, zornig
• Funnzl - spärliche Beleuchtung, (Taschen-) Lampe

G

• Gag, de – die Jacke
• Gelummbe - Gepäck, Zeug
• gieksen - jemandem mit einem spitzen Gegenstand stechen
• Gindr - Kinder oder Günther
• Glamoddn - Kleidungsstücke
• Glotze, de – der Fernseher
• glotzen – stieren, starren
• Glubbschoochn - große Augen
• Glubschn - Augen
• gohgeln – mit Feuer spielen
• Griffl - Hände
• Grienfuddor - Salat
• Griebsch - Überrest eines gegessenen Apfels, Kerngehäuse vom Apfel
• Guggeln, de – die Augen
• Guggen - schauen
• Gunks, gunksen - Stoß, stoßen
• Gusche – Mund
• gwaarzn - rauchen

H

• Hader - Wischlappen
• Hiedrabrettl – Tablett ( Hintragebrett )
• Hiesterzmitz – Sturzhelm
• Hitsche - Fußbank
• Hornzsche - alte Bude, kleine Wohnung
• Hudelei – Schwierigkeit (Humini : Hudelei middn Nischel – es mit den Nerven haben)
• Hummbug - Unsinn
• Husche, ne – ein Regenschauer

I

• itzsch - zornig, wütend ( „Ich wer glei itzsch“ – Ich werde gleich wütend )
• illern - heimlich, verstohlen gucken

J

K

• Kauderwelsch – unverständliches Gerede
• Käseklitscher - Quarkkeulchen
• Kehrschaufel und Besen – Müllschippe und Handfeger
• kiefig - unfreundlich, böse, gereizt
• Klantsch - schmierige, feuchte, weiche Masse
• Klitscher – Reibekuchen ( aus geriebenen Kartoffeln )
• knaatschen - ständig jammern, wehleidig sein
• Kriepel - Bezeichnung oder Schimpfwort für Personen, Tiere, Dinge
• krutschen - sich zanken
• kuddeln - schnell und hastig trinken
• Kuddlmuddl – Chaos, Durcheinander

L

• Laatschen - Hausschuhe, Pantoffeln
• laweede - instabil, wackelig
• lunschen - (ab)schauen
• Lursche, Lurke, Lorge - mieses Getränk, dünner Kaffee
• lurksen - dummes Zeug reden
• Lusche - Spielkarte ohne Zählwert

M

• Machenses hibsch! - Auf Wiedersehen!
• mähren - trödeln, bummeln oder langatmig erzählen
• Mauken - Füße, insbesondere Stinkmauken (Stinkfüße)
• Menkenke - Durcheinander, Verwirrung, Gemisch
• Modschekiebchen, Modschegiebchen (Mutschegiebchen) - Marienkäfer
• Muggefugg - Ersatzkaffee, dünner Bohnenkaffee
• muddeln - langsam, nicht zielstrebig arbeiten
• Muffl, ä – ein maulfauler Mensch
• Mutzel - Staubflocke, kleines Fussel, kleine Feder
• mutzeln - fusseln

N

• ningeln - ständig leise weinen, kläglich jammern
• Nischl, Nischel - Kopf
• nu - ja
• nuddeln - schlechte Musik machen, es läuft so vor sich hin

O

• ooch - auch
• Oochn - Augen

P

• Palaver - Gerede, Geschwätz
• pietschen, biedschen - einen trinken
• Plädde, de – das Bügeleisen
• Plinse(n) - flacher, dünner Eierkuchen in Pfanne gebraten

Q

R

• Raasche - Jähzorn, Aufregung, Wut
• Rabbatz - Unruhe, Lärm machen
• Radschoh, Rahdscho - Radio
• Rahziehglas – Lupe, Fernglas
• Ränftel - Anfangs- und Endstück des Brotes
• rankern - unruhig sitzen oder liegen
• Rennsämmln - Sportschuhe
• rumblähgn - herumschreien
• rumkuddschn - (mit Auto) unterwegs sein
• rumwursteln, rumwurschteln - kramen, etwas machen
• Runks – Knall, Stoss

S

• Schderze - Topfdeckel
• Schebbdäggl - Schirmmütze
• Scheuerhader - Wischlappen
• Schlaz - großer Riß im Gewebe
• Schmieche - Gliedermaßstab (Zollstock)
• schnugglisch - hübsch
• Schpeggfedd - Speckfett
• Schpeggfeddbämme - Speckfettbrotscheibe, Schmalzbrotscheibe
• Schulldchnsä - Entschuldigung
• schwäbborn - vergießen, was verschütten
• Schweeßbemm - Schweißfüße
• Schwieschermuddor - Schwiegermutter
• schwoofen - ausgehen, tanzen gehen
• Striezel - Weihnachtsstollen

T

• triefeln - Getricktes auftrennen

U

• Uhm, de – die Oma
• Uhp, dor – der Opa
• Umgrämmbln – verändern ( umkrempeln )
• Umernannerwurschdln – durcheinander bringen
• urschn, urscheln - verschwenderisch mit etwas umgehen

V

• vorblembern - etwas vergeuden, sinnlos vertun (z.B. Zeit)
• vorgackeiern - veralbern
• Vorkärszeechen - Verkehrszeichen
• vorrsiebd - verlegt, verbummelt

W

• Wännsdorr, de - die Kinder
• wemmor - wenn man
• weesgnebbchn - tatsächlich

X

Y

Z

• zabbnduhsdor - stockdunkel
• zanken - sich streiten
• zorgniedchn - zerknittern
• zordeppern - zerstören, etwas kaputt machen
• zwee - zwei

Und wie sich das so anhört, könnt ihr euch hier antun :

https://www.youtube.com/watch?v=MeRk_TsSAu4
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Sachsen...   

Nach oben Nach unten
 

Sachsen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Engel B. Forum :: Mitgliederbereich :: Euer Dialekt - Regionale Wörter-